Das CJD - Die Chancengeber CJD Elze

CJD Judokas werden Landesmeister

17.06.2019 CJD Elze « zur Übersicht

Mit einem Paukenschlag endete die Veranstaltung „Jugend trainiert für Olympia“ in der Sportart Judo in diesem Jahr in Lauenau. Die Jungen der CJD Schule Elze wurden sensationell Landesmeister und haben sich damit für das Bundesfinale im September in Berlin qualifiziert. Alljährlich wird die Veranstaltung für Schulen „Jugend trainiert für Olympia“ für viele Sportarten durchgeführt. Bei den Wettkämpfen auf Landesebene qualifiziert sich der Sieger jeweils für das Bundesfinale in Berlin, so dass vor Ort dann jedes Bundesland mit einer Mannschaft in der jeweiligen Sportart vertreten ist und den Bundessieger ermittelt. Die Judokas vom CJD Elze setzten in ihrer Wettkampfklasse III der Jahrgänge 2004-2007 ihre ganze Routine gegen starke Gegner aus Bad Sachsa (3:2), Braunschweig (3:2), Bad Nenndorf (4:1) und Himmelsthür (3:2) ein und gewannen den Titel. Von fünf Gewichtsklassen konnten stets vier besetzt werden. Die Mannschaft profitierte zudem von der guten Trainingsbasis im MTV Elze, deren Trainerin Svenja Habenicht, selbst ehemalige Schülerin an der CJD Schule Elze, auch vor Ort war und ihre Judokas zum Sieg puschte. Neben Johannes Herzberg, Nick Raudies, Fabian Plischke, Domenique René Holzhausen, Benedikt Rathmer verstärkten Patrick Pischel (SV Arnum), Leonardo Maragos (Judo-Wölfe Salzhemmendorf) und Fynn Schnake ((JKG Diekholzen) das Team. Besonders Fynn Schnake war als Jüngster mit seinem Fliegengewicht von 29 Kg der besondere Joker im Mannschaftsturnier. Die Nominierung durch das Land Niedersachsen für diese CJD Judokas, die sich jetzt auf spannende Wettkampftage in Berlin freuen können, liegt bereits vor. Erstmalig trat die CJD Schule Elze mit zwei Mannschaften auf Landesebene an, da auch eine Mädchenmannschaft (Wk III) gemeldet wurde. Lara Bollermann, Mia Geese, Maxime Mohr, Merle Hoferichter (alle MTV Elze) und Kaija Dielitzsch (SV Arnum) belegten in Lauenau den dritten Platz.