Das CJD - Die Chancengeber CJD Elze

Tagesgruppe

Ihr Ansprechpartner

Hendrik Lenz
Hausleiter
Brandstraße 4
31008 Elze
Telefon: 050 68  57 48 20
Mobil: 0151 406 39 272
hendrik.lenz@cjd-elze.net

Sonja Faßbender
Marie Christin Küster



Allgemeines

Mitten im Zentrum der Stadt Elze, in der Brandstraße , liegt die Tagesgruppe des CJD Elze. Das Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 6 - 15 Jahren. In unserer CJD Tagesgruppe stehen acht teilstationäre Plätze zur Verfügung.

Zu den Zielen der Maßnahme zählt neben der individuellen Förderung der Kinder in ihrer persönlichen Entwicklung, auch die Stärkung und Stabilisierung des Familiensystems.

Um die Ziele zu erreichen, sind die Bausteine Elternarbeit, schulische Bildung und soziales Lernen in der Gruppe notwendig. Notwendige Gesprächstermine mit den Eltern werden von den Mitarbeitern vor oder nach der Gruppenzeit wahrgenommen.

Bausteine unserer Arbeit

Einzelpädagogische Hilfestellung und heilpädagogische Angebote

Stärken sollen nicht nur entdeckt, sondern auch nutzbar gemacht werden. Dies wird von den Mitarbeitern angeleitet, damit die Kinder korrigierende Erfahrungen machen können.

Soziales Lernen in der Gruppe

Die Gruppe wird als strukturiertes Lernfeld genutzt. Durch die Zusammenarbeit in der Gruppe erwerben die Kinder „soziale und emotionale Kompetenzen“. Sie entwickeln hierdurch sowohl Wahrnehmungsfähigkeiten, Kontakt- und Kommunikationsfähigkeiten als auch Kooperations- und Konfliktfähigkeit sowie Zivilcourage.

Schulische Förderung

Eine Förderung der schulischen Belange erfolgt durch die Mitarbeiter innerhalb einer intensiven Hausaufgabenhilfe, sowie einer individuellen Unterstützung.

Freizeitpädagogische Förderung

Bei unterschiedlichen Angeboten wie Spiel und Sport, Schwimmen, Rollenspielen, musischen und kreativen Angeboten bis hin zu kleinen Ausflügen lernen die Kinder eigene Interessen und Kompetenzen zu erkennen.  Sie erfahren, wie sie ihre Freizeit sinnvoll gestalten und ihren Tagesablauf strukturieren können. Im Rahmen der Betreuung finden auch Ferienangebote und Ferienfreizeiten statt.

Familienarbeit

Voraussetzung für die Aufnahme in die Tagesgruppe sind Freiwilligkeit und die Bereitschaft zur Zusammenarbeit, da die Tagesgruppenarbeit eine aktive Mitarbeit der Familie erfordert. Ohne diese wichtige Zusammenarbeit und den damit verbundenen Austausch zwischen Eltern und Betreuern der Tagesgruppe, kann die Maßnahme nicht erfolgsversprechend umgesetzt werden.
Ziel der  Tagesgruppenarbeit ist die Erweiterung der Handlungsfähigkeiten der Familien und die damit verbundene Verbesserung der Verhaltensweisen im Alltagsgeschehen.
In regelmäßig stattfindenden Familiengesprächen  werden lebensweltorientierte Lösungen entwickelt.

Zusammenarbeit mit den Schulen

Eine enge Verzahnung zu den Schulen, welche die Kinder besuchen, ist eine Voraussetzung für die individuelle Förderung im schulischen Bereich. Unsere Betreuer sind im stetigen Austausch mit den jeweiligen Klassenlehrern um sich über die Lernfortschritte der Kinder auszutauschen und Förderpläne und –Schwerpunkte zu identifizieren.

 Tagesablauf in der Tagesgruppe des CJD Elze

Durch die Unterstützung und die Vorgaben der Betreuer lernen die Kinder und Jugendlichen einen strukturierten Tagesablauf zu entwickeln und umzusetzen.

Nach Schulschluss erreichen die Kinder die Tagesgruppe. Bis zum gemeinsamen Mittagessen um 13.15 Uhr ist Zeit zum Spielen, für Einzelgespräche oder für andere Aktivitäten.
Bei gemeinsamen Essen werden täglich gruppenspezifische und planerische Abläufe sowie die Aktivitäten des Nachmittages besprochen. Im Anschluss hat abwechselnd jedes Kind einmal Küchendienst, der mit pädagogischer Begleitung stattfindet.

Ab 14.00 Uhr findet die Lernstunde statt. Hier werden die täglichen Hausaufgaben erledigt, Mappen vervollständigt oder individuelle Lerneinheiten umgesetzt.

Ab 15.00 Uhr unternehmen wir täglich wechselnde und vielfältige Angebote mit den Kindern, die sich an ihren Bedürfnissen orientieren, z.B.:

 

  • Basteln und Werken
  • Natur und Outdoor
  • Hallensport
  • Indoorspiele

Im Anschluss an die jeweiligen Angebote werden die Kinder nach Hause gefahren.

In den Osterferien, Sommerferien, Herbstferien ist die Tagesgruppe über die halbe Ferienzeit geöffnet. Darüber hinaus finden auch Wochenend-und Ferienfreizeiten statt.

Das gemeinsame Essen, die Hausaufgaben, die abwechslungsreiche Freizeitgestaltung, sowie die Elterngespräche und die Einbindung von Ritualen geben den Kindern Halt und Sicherheit.