Das CJD - Die Chancengeber CJD Elze

Der Weg zum Abitur am CJD Elze

27.01.2019 CJD Elze « zur Übersicht

Für die jetzigen Zehnt- und Elftklässler an Gymnasien stehen in den nächsten Wochen wichtige Entscheidungen an, dabei geht es im Jahrgang 10 um die Frage nach einer weiteren Fremdsprache oder den Ersatz einer Naturwissenschaft durch Informatik sowie die Vorentscheidung für das Sportprofil, welche die Wahl des Faches Sporttheorie erfordert. Für die Elftklässler geht es um die weitreichende Entscheidung, welches Profil sie in der Oberstufe, also in den Jahrgängen 12 und 13, wählen. Oberstufenkoordinator Hinrich Diekmann informierte darüber am Freitagabend ausführlich in einer hauptsächlich an Eltern gerichteten Informationsveranstaltung. CJD Christophorusschüler kommen dabei in den Genuss aller fünf in Niedersachsen zugelassenen Profile, ein Angebot, das nur sehr wenige Schulen haben. Sie können auswählen zwischen dem Sprachprofil, dem Naturwissenschaftlichen, dem Gesellschaftswissenschaftlichen, dem Musischen und dem Sportprofil. Neben Hinrich Diekmann gaben dabei Marita Bünger für das Sprachprofil und Gabriele Herbst für das musische Profil Hinweise zu Voraussetzungen für die Schwerpunkte sowie Tipps dazu, wem die jeweiligen Profile am besten liegen dürften. Für die Oberstufenjahrgänge 12 und 13 gab es weitere wichtige Hinweise. Neben den fünf Prüfungsfächern, die entsprechend des Profils gewählt werden können, gibt es weitere Ergänzungsfächer, die nach bestimmten Kriterien belegt werden müssen. Mathematik, Deutsch und eine Fremdsprache sind in jedem Profil in irgendeiner Form obligatorisch. „Wichtig ist ab dem Jahrgang 12, dass praktisch alle erreichten Ergebnisse in den Kurshalbjahren in die Abiturwertung mit eingehen“, betonte der Oberstufenkoordinator. „Für die jeweiligen Profile gibt es genaue Vorgaben bezüglich Belegungsverpflichtungen und Prüfungsfachwahlmöglichkeiten. Ihre Kinder müssen sich aber keine Sorgen machen, dass ihnen dabei Fehler unterlaufen; es gibt persönliche Beratungen für jeden, uns ist dabei noch keiner verloren gegangen“, konnte er die Besucher beruhigen. Neben dem Abitur können am CJD natürlich auch alle weiteren Schulabschlüsse erworben werden. Einiger Beliebtheit erfreute sich dabei laut Hinrich Diekmann in den letzten Jahren die Fachhochschulreife, die mit bestimmten Auflagen bereits ein Jahr eher als das Abitur erreicht werden kann. „Am Gymnasium kann jedoch nur der schulische Teil erworben werden; es muss danach noch ein einjähriges fachbezogenes Berufspraktikum oder eine Berufsausbildung absolviert werden, erst dann kann die Schule das Zeugnis für die Fachhochschulreife ausstellen“, erklärte er. Eine Informationsveranstaltung für die Elftklässler findet demnächst statt, sodass auch die Schüler über den Eintritt in die Oberstufe informiert werden. Zum Abschluss der Abendveranstaltung nutzten einige Eltern die Gelegenheit, individuelle Fragen zu klären, und konnten danach gut informiert den Abend beschließen. Wer sich für den Eintritt in die Jahrgänge 11 oder in die Oberstufe am CJD Elze interessiert, kann über das Sekretariat unter Telefon 05068-466122 Beratungstermine vereinbaren.