Das CJD - Die Chancengeber CJD Elze

Chancen und Perspektiven: Was kommt nach der Schule?

07.11.2018 CJD Elze « zur Übersicht

Diese Veranstaltung hat nun schon eine lange Tradition an der CJD Christophorusschule Elze: Schüler und Schülerinnen der höheren Jahrgänge können sich auf einem „Markt der Berufe“ von Experten über ihre Berufs- und Studienmöglichkeiten informieren lassen. In diesem Jahr gab es für die Jahrgänge elf und zwölf das Angebot, sich aus 13 Vorträgen in zwei Zeitschienen die für sie jeweils interessantesten beiden herauszusuchen. Neben diversen Studiengängen, darunter die Angebote der Buhmann-Schule, der Polizei und der Bundeswehr, aber auch detailliertere Informationen zum Jura-, Medizin- und Lehramtsstudium, gab es Vorträge zu Ausbildungsberufen wie z.B. in den Bereichen Industrie, Polizei, Design, Bundeswehr. Zusätzlich dazu stellten weitere Referenten auch Informationen zu Versicherungen sowie der Finanzierung eines Studiums dar. Wesentliche Aussage in vielen Vorträgen war die heute gestiegene Anforderung an die Flexibilität der jungen Menschen, sei es in Bezug auf einen Wohnortwechsel oder in Bezug auf die Bereitschaft, einen anderen als den Wunschberuf zu wählen. „Die eigene Entscheidung ist aber immer noch das wichtigste. Manchmal muss man da mehr auf sein Herz hören als auf die Wünsche der Eltern“, erklärte Stefan Oeßel von der IHK, der dabei auch seinen eigenen, ebenfalls nicht geradlinigen Werdegang schilderte. Die Schülerinnen und Schüler konnten vielleicht nicht in jedem Fall ihre Wunschausbildung oder den Wunschberuf näher kennen lernen, bekamen jedoch einen guten Überblick über viele Optionen. Die Referenten, die Organisatorin Olivia Selzer, Politik- und Mathematiklehrerin an der Schule, eingeladen hatte, zeigten sich wieder einmal sehr fachkundig, offen für Fragen und erfreut über das Interesse der Schüler.