Konzept

Ziel aller Maßnahmen ist die individuelle Förderung von talen-tierten und leistungsorientierten HandballerInnen im Alter zwischen 12 und 19 Jahren. Dabei steht der ganzheitliche Ansatz, also die parallele und gleichberechtigte Förderung im sportlichen und schulischen Bereich im Mittelpunkt aller Maßnahmen.
Die beteiligten SpielerInnen sollen so gefördert werden, dass sie einerseits einen adäquaten Schulabschluss (nach Möglichkeit das Abitur) erreichen und andererseits an höchste Leistungsklassen im Handball herangeführt werden.
 
Im Rahmen der zu leistenden Fördermaßnahmen bekommen die TeilnehmerInnen die Möglichkeit, im Teilzeit- oder Vollzeitinternats-betrieb sich am Projekt zu beteiligen. Die bis zu zehn Trainings-einheiten wöchentlich werden durch die jeweiligen Leistungstrainer (Lizenztrainer) individuell abgestimmt, für jeden einzelnen Spieler festgelegt und durchgeführt. Dabei wird regelmäßig Rücksprache mit den jeweiligen Auswahltrainern gehalten.
Die persönliche Betreuung der SpielerInnen erfolgt in erster Linie durch die Lizenztrainer und die verantwortlichen Sozialpädagogen im Internat. Diese halten insbesondere Verbindung zu den verantwortlichen Pädagogen und den Betreuern des CJD sowie den Trainern der einzelnen Leistungsmannschaften, in denen die SpielerInnen ihre Punktspiele absolvieren.
 
Die Trainingseinheiten finden sowohl während der Unterrichtszeit als auchin der außerunterrichtlichen Tageszeit statt. Neben dem jeweiligen Mannschaftstraining sind individuelle Einheiten genauso vorgesehen wie mannschaftsübergreifende Übungseinheiten und Einheiten in Mannschaften älterer Teams sowie den Seniorenteams (Bundesliga und Landesliga). Dabei werdendie infrastrukturellen Voraussetzungen des CJD genauso genutzt wie die des Vereins. Der Handballverband Niedersachsen führt direkt in Elze ein Stützpunkttraining durch. Sichergestellt wird auch die Teilnahme am DHB-Stützpunkttraining, das der Deutsche Handballbund in hannover durchführt (zuzeit sind sieben Spieler zur Teilnahme nominiert). Das Kraft- und Fitnesstraining findet vornehmlich direkt in Elze statt.
 
Durch die am Vormmittag zu absolvierenden Einheiten versäumter Unterricht wird nach Maßgabe des pädagogisch verantwortlichen Schulleiters des CJD oder einer von ihm beauftragten lehrkraft flexibel zu anderer Tageszeit nachgeholt. Bei nachlassenden Schulleistungenwird unter Reduzierung der Trainingsintensität entsprechender Nachhilfeunterricht im CJD gewährleistet.
 
Die Spieler absolvieren die festgelegten Trainingseinheiten im CJD Elze und innerhalb der Trainingsstruktur von Eintracht Hildesheim. Dabei steht zum einen die individuelle Förderung aber auch die Teilnahme am Training der jeweiligen Leistungsmannschaft im Vordergrund.  Die Vormittagseinheiten werden unter Leitung der Lizenztrainer von Eintracht Hildesheim im CJD Elze absolviert.
Die SpielerInnen bewältigen die Punktspiele grundsätzlich in den Leistungsmannschaften von Eintracht Hildesheim.